Landesmeisterschaften der 8 11-jährigen
Leichtathleten Mecklenburg Vorpommerns

Am Samstag, dem 27.06.2009 fanden in Schwerin die Landesmeisterschaften
der 8 11-jährigen Leichtathleten
Mecklenburg Vorpommerns statt.

Vom LAV Waren hatten sich 9 Athleten für diese Titelkämpfe qualifiziert
und fuhren mit zahlreichen Eltern und Trainern in Landeshauptstadt.
Zum herausragenden Sportler der Meisterschaften avancierte der 10-jährige

Ben Grotian.

Er begann den Wettkampftag mit einem überlegenen Sieg im Ballwurf,
wo er den Ball auf eine Weite von 48,50 warf.
Diese Goldmedaille war das Signal für die LAV Athleten,
diesen Tag zu dem erfolgreichsten Wettkampf der Saison werden zu lassen.
Ben wuchs in den folgenden Disziplinen über sich hinaus
und wurde mit persönlicher Bestleistung Dritter im 50m-Sprint (7,59sec).
Die 4,46m im Weitsprung bedeuteten
eine persönliche Verbesserung um 16 cm und die Silbermedaille.
Am Ende des langen Wettkampftages standen die 1000m auf dem Plan.
Hier mobilisierte Ben nochmals alle Kräfte
und ließ mit dem neuen Kreisrekord von 3:17,59 min keinem Kontrahenten eine Chance.
Lohn war der zweite Titel des Tages.
Mit zwei Medaillen kehrte

Lilly Endler

nach Hause,
hier ist die Freude besonders groß über
die Silbermedaille im Ballwurf
mit persönlicher Bestleistung vom 44,50m.
Im Weitsprung erreichte sie 4,36m und
gewann damit die Bronzemedaille.
Platz vier im Hochsprung mit 1,33m und
Platz 5 im Sprint kennzeichnen ihre Vielfältigkeit auf hohem Leistungsniveau im Land.
Der LAV Waren wurde bei diesen Titelkämpfen
seinem Namen als Hochburg der Mittelstrecke gerecht
und hier überraschten die Jüngsten.
So startete

Svea Gipp (AK W 8)

zum aller ersten Mal bei einem überregionalen Wettkampf
und wurde auf Anhieb
Vizelandesmeisterin über die 800m in sehr guten 2:56,60min.
Ebenso hervorragend setzte sich

Theo Gotzsch (AK M 9)

über die gleiche Strecke in Szene.
In einem schnellen Rennen musste er am Ende
nur dem Landesmeister den Vortritt lassen
und gewann mit sehr guten 2:45,74min die Silbermedaille.
Nach einem halben Jahr Verletzungspause meldete sich in der AK W11

Elisa Adams

zurück.
Trotz enormen Trainingsrückstandes lief sie ein beherztes und kontrolliertes 800-m Rennen.
Auf der Zielgeraden überspurtete sie die bis dahin Zweitplazierte und wurde mit neuem Kreisrekord von 2:33,86min überglückliche Silbermedaillengewinnerin.
Mit 19,00 m im Ballwerfen konnte sich

Josefine Landt

in der AK W 8 als jüngste LAV-Starterin den Platz 6 auf dem Siegerpodest sichern.
Gleichzeitig fanden in Schwerin die Meisterschaften im Blockmehrkampf der Schüler B statt.
Hier konnte

Lill-Ann Hochkeppler

bei den 12-jährigen Mädchen einen guten 5. Platz erkämpfen.
Als wertvollste Leistung gelten die 4,53m im Weitsprung.
Den krönenden Abschluss gestaltete

Duke Nmakwe

in der AK 12.
Vor einer Woche war er einer der erfolgreichsten Athleten
bei den Einzelmeisterschaften seiner Altersklasse und bei den Blockmeisterschaften setzte er diese Tendenz fort.
Mit 2313 Punkten verfehlte er nur knapp den Landesrekord,
stellte aber im Hürdenlauf (10,06sec) und über 75m (9,90sec) zwei neue Kreisrekorde auf.
Insgesamt wurde er mit über 100 Punkten Vorsprung
der sichere Landesmeister im Block Sprint/Sprung
und rundete damit das überaus erfolgreiche Abschneiden des LAV Waren bei den Titelkämpfen ab.

Allen Athleten einen herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen.