OSTSEEPOKAL NACH WAREN
LAV-Athleten holen 8 Medaillen und 3 Kreisrekorde an die Müritz

Seit 2003 veranstaltet der Kreisleichtathletik-Verband Rostock
das wichtigste Leichtathletik-Meeting für Schüler in Norddeutschland.
So hatten sich für die 7. Auflage am gestrigen 16.Mai 2009
über 500 junge Athleten angemeldet.
Unter den 38 Vereinen aus Sachsen-Anhalt, Sachsen, Brandenburg,
Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern,
sowie je einer Mannschaft aus Riga (Lettland) und Kaliningrad (Russland)
kämpften auch sieben Leistungskader des LAV Waren/Müritz um die begehrten "Ostsee-Pokale".
Leider spielte das Wetter nicht mit und begrüßte die Aktiven mit strömenden Regen und Temperaturen um 10C.
Alles andere als optimale Bedingungen.
Doch die LAV-Athleten ließen sich nicht von den äußeren Bedingungen beeindrucken
und warteten mit großartigen Leistungen im starken Teilnehmerfeld auf.
Für den größten Erfolg sorgte der Jüngste.
Der 10-jährige

Ben Grotian

holte in seiner Altersklasse
den "Ostsee-Pokal" nach Waren an die Müritz.
Für seinen hervorragenden 1000m Lauf mit
neuem Kreisrekord von 3:22,91min
wurde er von den Veranstaltern mit der Trophäe geehrt.


Ostsee-Pokal Gewinner Ben Grotian

Einen weiteren Sieg erreichte Ben mit sehr guten 46,00m im Ballwurf,
seine persönliche Bestweite im Weitsprung von 4,30m brachte ihm noch eine Silbermedaille ein.
Der undankbare vierte Platz im 50m-Sprint war so leicht zu verschmerzen.
Einen kompletten Medaillensatz erkämpfte sich bei den 11-jährigen Mädchen

Lilly Endler.

Nach Platz Drei im 50m Sprint und der Silbermedaille im Ballwurf mit 42,00m
setzte sich Lilly im Weitsprung mit sehr guten 4,45m durch und gewann verdient die Goldmedaille.
In seinem ersten Wettkampf des Jahres
konnte in der Altersklasse 12 der Jungen

Duke Nmakwe

Leistungsfortschritte erzielen.
Den größten Sprung machte er im wahrsten Sinne des Wortes im Weitsprung,
hier landete er mit neuem Kreisrekord bei 5,30m,
dies brachte ihm den 2.Platz ein.
Im anschließenden 75m-Finale wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und gewann überlegen in 10,24sec (KR).
Mit Platz 6 im Ballwurf komplettierte der seinen Wettkampftag.
Alle LAV-Athleten erreichten in den großen Teilnehmerfeldern Platzierungen auf dem Podest.
In der AK 12 der Mädchen sprang

Lena Nitschke

im Hochsprung (1,30m) auf Platz 6,
im 800m Lauf kam sie als 7. ins Ziel
und im Weitsprung erzielte sie mit neuer persönlicher Bestleistung (PB) von 4,37m Platz 8.
In der gleichen Altersklasse lief

Lill-Ann Hochkeppler

über 800m auf Platz 6
und

Nele Halliant

sprang im Weitsprung mit sehr guten 4,44m auf Platz 7.
Mit den guten Plätzen 6 (Ballwurf) und 7 (Hochsprung)
rundete

Anna Reinsberg

das großartige Gesamtbild des LAV Waren/Müritz ab.


Die drei Medaillengewinner (v.l. Ben, Lilly und Duke)

www.ostseepokal-rostock.de